Smart-Home-Vorteile erklärt: So macht vernetztes Wohnen Ihren Alltag leichter.

Smart-Home-Vorteile erklärt: So macht vernetztes Wohnen Ihren Alltag leichter.

Welche Vorteile bringt das Leben in einem Smart Home mit sich? Und wie bereichert das clevere Zuhause aktiv Ihren Alltag? Wir erklären Ihnen anhand konkreter Smart-Home-Vorteile, wie das vernetzte Wohnen nicht nur Ihre Routinen unterstützt, sondern auch Ihren Energieverbrauch verringert und Ihr Zuhause schützt.

  • Darum bringt das Smart Home Vorteile mit sich.
  • Automatisierte Routinen machen Ihren Alltag komfortabler.
  • Deshalb sparen Sie im Smart Home Energiekosten.
  • Wie das Smart Home zu Ihrer Sicherheit beiträgt.

Wenn das Zuhause mitdenkt – darum bringt das Smart Home Vorteile mit sich. 

Ertappen Sie sich manchmal dabei, dass Sie vor dem Verlassen des Hauses noch einmal prüfen, ob Sie auch wirklich die Lichter und sämtliche Geräte ausgeschaltet haben? Oder dass Sie die Heizung auf die höchste Stufe stellen und dann vergessen, sie wieder herunterzudrehen? Das Smart Home kümmert sich um genau diese Dinge des Alltags, damit Sie sich auf Ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren können.

Wie das funktioniert? Im Smart Home sind sämtliche Geräte miteinander vernetzt und werden über einen Server – das Gehirn des Smart Home – gesteuert und koordiniert. So lassen sich einzelne Geräte zentral bedienen und die Funktionen mehrere Geräte beispielsweise über IFTTT clever kombinieren.

Mehr Zeit für das Wesentliche: Automatisierte Routinen machen Ihren Alltag komfortabler.

Wenn Geräte miteinander vernetzt sind, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen, die Ihren Alltag einfacher machen. Sie bestimmen beispielsweise, wie Sie diese steuern möchten. Klassisch per Schalter, bequem und überall per Smartphone-App oder einfach auf Zuruf, wenn Sie gerade keine Hand frei haben.

Um das volle Potenzial der Smart-Home-Vorteile auszuschöpfen, können Sie mit IFTTT automatisierte Abfolgen erstellen, die Sie speziell an Ihre Routinen anpassen. Ihr Morgenroutine könnte z. B. so aussehen, dass Ihre Jalousie automatisch nach oben fährt, damit Sie die Sonne sanft weckt. Gleichzeitig schaltet sich das Radio ein, um die morgendliche Stille zu durchbrechen. Währenddessen geht im Flur das Licht an, das Ihnen den Weg in Ihr Bad leuchtet. Während Sie sich dort frisch machen, brüht Ihre smarte Kaffeemaschine pünktlich nach Zeitplan einen Kaffee auf. Beim Verlassen des Hauses brauchen Sie nicht darauf zu achten Licht, Radio und Kaffeemaschine auszuschalten. Dank GPS und Smartphone-App weiß Ihr Zuhause nämlich, dass Sie nicht mehr da sind und schaltet alles selbstständig aus.

Schalter, Sprachsteuerung oder beides? Die Flexibilität eines Smart Home ist ein großer Vorteil gegenüber konventioneller Gebäudesteuerung.

Smart-Home-Vorteil zum Energiesparen: Deshalb sinken Ihre Energiekosten.

Licht und Haushaltsgeräte automatisch ausschalten zu lassen, ist eine Möglichkeit, um Energiekosten zu sparen. Bei den Haushaltskosten schlagen aber vor allem die Heizkosten zu Buche. Im Smart Home haben Sie den Vorteil, das Heizen komplett zu automatisieren. Lediglich Ihre persönliche Wohlfühltemperatur sollten Sie Ihrem Smart Home mitteilen, damit es weder zu viel noch zu wenig heizt. Den Rest erledigt Ihr cleveres Zuhause selbst: Tagsüber heizt es auf die vorgegebene Temperatur, wenn jemand zu Hause ist. In der Nacht oder bei Abwesenheit der Bewohner, schaltet es die Heizung ab.

Tipp: Die automatisierte Jalousiesteuerung hilft Ihnen beim Sparen der Energiekosten. Dazu sagen Sie Ihrem Smart Home, dass es die Jalousie beispielsweise zur Mittagszeit öffnet. So wird der Innenraum kontrolliert von der hochstehenden Sonne aufgeheizt, ehe das Smart Home den Sonnenschutz komplett nach unten fährt, um eine ungewollte Hitzeentwicklung zu vermeiden.

Der Gira System 3000 Raumtemperaturregler übernimmt die Heizungssteuerung für Sie komplett und optimiert Ihren Energieverbrauch.

Wie das Smart Home zu Ihrer Sicherheit beiträgt.

Ein wichtiger Smart-Home-Vorteil liegt im Sicherheitsaspekt begründet. Das fängt bereits bei der Türkommunikation an, die Sie in Ihr Smart Home integrieren. Dank Videofunktion sehen Sie bereits wer vor der Tür steht, noch bevor Sie diese öffnen. Per Fernzugriff können Sie erwarteten Gästen auch dann die Tür öffnen, wenn Sie noch selbst unterwegs sind.

Sind Sie im Urlaub oder auf Geschäftsreise, sorgt die Anwesenheitssimulation des Smart Home für zufallsgesteuerte Beleuchtung, Jalousie, Musik und weiteren Aktivitäten. Potenzielle Einbrecher werden so ferngehalten. Falls das nicht reichen sollte, sorgen smarte Alarmsysteme für einen Rundumschutz Ihres Zuhauses. Gira Alarm Connect sichert mit Glasbruchsensoren, Bewegungsmeldern, und Magnetkontakten an Fenster und Türen sämtliche Bereiche im und am Haus ab. Im Notfall alarmiert es den Sicherheitsdienst und führt von Ihnen festgelegte Funktionen aus. Wird beispielsweise das Fenster einschlagen, kann das Smart Home alle Lichter im Haus einschalten und die Jalousie nach unten fahren. So schaffen Sie zusätzlich zum eigentlichen Alarm weitere Mechanismen, um auf einen Einbruch aufmerksam zu machen.

Im Smart Home integrierte Rauchmelder alarmieren Sie außerdem auf dem Smartphone, sobald sie Rauchentwicklung feststellen. Im Notfall hilft Ihnen das, um auch unterwegs Hilfe holen zu können.

Smart-Home-Vorteil: Sicherheit. Im Notfall werden Sie auch unterwegs automatisch benachrichtig und können handeln.

Mit diesen Systemen profitieren Sie von Smart-Home-Vorteilen.

Wenn Sie die Vorteile auf einen oder mehrere Bereiche Ihres Alltags anwenden können oder eigene Ideen haben, um Ihr Zuhause mit smarten Funktionen zu optimieren, dann kann sich ein Smart Home für Sie lohnen.

Bei Gira finden Sie drei verschiedene Smart-Home-Systeme, die sowohl grundlegende Funktion erfüllen als auch höchsten Ansprüchen gerecht werden:

Welches Smart Home passt zu Ihnen? Das kabellose Gira eNet SMART HOME, das System 3000 zum Nachrüsten oder das Gira KNX für große Projekte?

Ähnliche Themen