Steckdosen fürs Badezimmer: Sicher, praktisch, stylish.

Steckdosen fürs Badezimmer: Sicher, praktisch, stylish.

Haarföhn, elektrische Zahnbürste, Radio – es gibt viele Gründe, warum wir im Badezimmer nicht auf Steckdosen verzichten können. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Steckdosen im Bad: Sicherheit geht vor.

Sie planen einen Hausbau oder wollen Ihr Zuhause modernisieren? Dann ist das ist die perfekte Gelegenheit, um die Elektroinstallation im Badezimmer auf den neuesten Stand zu bringen. Egal, ob Sie lediglich nachrüsten oder von Null anfangen – Steckdosen in Nassbereichen müssen höchste Qualitätsstandards erfüllen. Besonderes in punkto Sicherheit sollten Sie keine Kompromisse machen.  

Sie planen einen Hausbau oder wollen Ihr Zuhause modernisieren? Dann ist das ist die perfekte Gelegenheit, um die Elektroinstallation im Badezimmer auf den neuesten Stand zu bringen. Egal, ob Sie lediglich nachrüsten oder von Null anfangen – Steckdosen in Nassbereichen müssen höchste Qualitätsstandards erfüllen. Besonderes in punkto Sicherheit sollten Sie keine Kompromisse machen.  

Für elektrische Anlagen in Räumen mit Badewannen oder Duschen gibt es spezielle Anforderungen (gemäß der Norm DIN VDE 0100-701). Das liegt vor allem an einem Risikofaktor: Wenn wir Geräte wie Föhn oder Rasierer benutzen, haben wir oft noch nasse Haare oder feuchte Haut. Falls diese Geräte einen Defekt haben oder die elektrische Leitung zu Schaden kommt, kann das unter Umständen lebensgefährlich werden.  

Deshalb sind Steckdosen in Badezimmern über einen zentralen Fehlerstrom-Schutzschalter (kurz FI-Schalter) abgesichert – wobei „F“ hier für „Fehler“ und „I“ für das Formelzeichen von Stromstärke steht. Dieser Schalter unterbricht bei Kurzschlüssen oder anderen Störungen innerhalb von Millisekunden die Stromzufuhr und verhindert so einen Stromschlag. In jedem Fall sollten Sie sich vorab von einem Spezialisten vor Ort beraten lassen.  

B2C Website Gira Esprit Glas Schalterprogramm
Zeitlos elegant und extrem pflegeleicht: Gira Esprit Glasrahmen für Schalter und Steckdosen.

Design für jeden Tag: Schalter und Steckdosen im Nassbereich.

Eine vorausschauende Planung ist das A und O bei jeder Elektroinstallation. Je nach Wohnsituation kann es unterschiedliche Bedürfnisse oder Ansprüche geben, die Ihre Ausstattung erfüllen muss. Deshalb sollten Sie sich gleich zu Beginn drei Fragen stellen: 

Eine vorausschauende Planung ist das A und O bei jeder Elektroinstallation. Je nach Wohnsituation kann es unterschiedliche Bedürfnisse oder Ansprüche geben, die Ihre Ausstattung erfüllen muss. Deshalb sollten Sie sich gleich zu Beginn drei Fragen stellen: 

  • Wie viele Steckdosen brauche ich im Badezimmer? Grundsätzlich empfehlen wir mindestens fünf Strom- und drei Beleuchtungsanschlüsse. In fensterlosen Bädern können auch smarte Bewegungsmelder eine große Hilfe sein.   

  • Wo will ich meine Steckdosen im Badezimmer platzieren? Um direkten Kontakt mit Flüssigkeit zu verhindern, dürfen sie nur an bestimmten Stellen angebracht werden. Ideal ist eine Position neben dem Waschbecken, etwa einen Meter über den Fußboden. So können Sie elektrische Geräte bequem in Betrieb nehmen. 

  • Welche Art von Steckdosen eignen sich am besten für meinen Alltag? Eine pflegeleichte Oberfläche ist in jedem Fall von Vorteil – beispielsweise mit Rahmen aus hochwertigem Glas, die sich leicht reinigen lassen. Sie planen keine umfangreichen Bauarbeiten, sondern möchten lediglich Ihre vorhandene Ausstattung etwas aufstocken? Dann sind Doppelsteckdosen oder Aufputz-Steckdosen im Badezimmer eine gute Wahl: Damit können Sie ohne großen Aufwand nachrüsten.   

Stilvolle Statements im Badezimmer: Von Schalter bis Steckdose. 

„Form follows function“ – das gilt selbst bei der Elektroinstallation. Steckdosen im Bad sollen natürlich in erster Linie einen praktischen Zweck erfüllen. Gleichzeitig können sie aber auch zu einem optischen Highlight an der Wand werden – genau wie Ihre Lichtschalter. Dank dem modularen Baukastenprinzip des Gira System 55 haben alle Gira Schalterserien einheitliche Maße von 55 x 55 mm.

„Form follows function“ – das gilt selbst bei der Elektroinstallation. Steckdosen im Bad sollen natürlich in erster Linie einen praktischen Zweck erfüllen. Gleichzeitig können sie aber auch zu einem optischen Highlight an der Wand werden – genau wie Ihre Lichtschalter. Dank dem modularen Baukastenprinzip des Gira System 55 haben alle Gira Schalterserien einheitliche Maße von 55 x 55 mm. So können Sie frei nach dem Motto „Mix and Match“ alle möglichen Rahmenvarianten miteinander kombinieren oder austauschen. Auch FI-Schutzsteckdosen sind als Funktionseinsätze mit den Abdeckrahmen der Gira Schalterprogramme kompatibel. Dabei stehen Ihnen verschiedenste Formen, Materialien und Farben zur Auswahl: von minimalistisch bis extravagant gibt es für jeden Interior-Stil ein passendes Design.  

Auch in Kombination mit dem Gira Radio machen Steckdosen eine gute Figur – hier im klassischen Gira E2 Design.

Jetzt Wunschdesign konfigurieren.

Sie möchte erst einmal testen, wie ein bestimmter Rahmen aussehen würde – beispielsweise bei einer Steckdose am Waschbecken in Ihrem Badezimmer? Dann empfehlen wir den Gira Designkonfigurator: Mithilfe von AR-Technologie (kurz für „Augmented Reality“) zeigt Ihnen das Tool eine täuschend echte Vorschau von Ihrem Wunschprodukt in den eigenen vier Wänden.  

Gira Designkonfigurator auf Tablet
Designkonfigurator

Welche Gira Produkte passen am besten zu Ihrer Einrichtung? Mit unserem Online-Tool finden Sie es schnell heraus. 

Jetzt ausprobieren

Mehr Inspirationen.