Smart Home Lichtschalter nachrüsten: Alles was Sie wissen müssen.

Smart Home Lichtschalter nachrüsten: Alles was Sie wissen müssen.

Ein smarter Lichtschalter stellt die ideale Ergänzung im Smart Home dar, um die digital vernetzte Beleuchtung neben Smartphone und Sprachsteuerung auch per Schalter intuitiv zu bedienen. Wir vergleichen die Gira Smart Home Schalter für KNX, Gira eNet SMART HOME und Gira System 3000 für Sie. Außerdem erklären wir Ihnen, was Sie beim Nachrüsten beachten sollten.

  • Die Vorteile eines Smart Home Lichtschalters
  • Was es beim Smart Home Schalter nachrüsten zu beachten gilt
  • Gira Smart Home Schalter im Vergleich: System 3000, KNX und eNet

Maximal intuitiv: Die Vorteile eines Smart Home Lichtschalters.

Ein großer Vorteil des Gira Smart Home ist, dass Sie es auf mehrere Arten steuern können: Smartphone, Gira G1 und Sprachsteuerung ermöglichen Ihnen dabei größte Flexibilität. Nur mit smarten Schaltern können Sie den Bedienkomfort jetzt noch verbessern – und das lohnt sich.

Ein wesentlicher Vorteil des Smart Home Lichtschalters ist beispielsweise die schnelle und intuitive Bedienung. Gerade wenn es schnell gehen muss, ist der Schalter schneller gedrückt, als zuerst das Smartphone zu zücken oder sich zur Bedienzentrale Gira G1 zu bewegen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Flexibilität und der Funktionsumfang des smarten Schalters: Neben Licht lassen sich damit auch Ihre Jalousien, Heizung und weitere smarte Geräte bequem steuern. Zudem haben Sie die Möglichkeit, mehrere Funktionen, die als Szene im Smart Home zusammengefasst sind, mit nur einem Tastendruck auszuführen.

Aufgrund der Vielseitigkeit und der intuitiven Steuerung stellt der Smart Home Schalter eine clevere Ergänzung dar.

Die Vorteile eines Smart Home Lichtschalters zusammengefasst:

  • Schnelle und intuitive Bedienung
  • Flexibel für Licht, Jalousie, Heizung und andere vernetzte Geräte einsetzbar
  • Ermöglicht das Abrufen mehrere Funktionen, die in Szenen zusammengefasst sind
Der Gira KNX Tastsensor 3 eignet sich für die Steuerung mehrerer Funktionen und zeigt per LED den Status an.

KNX, eNet oder Gira System 3000? Das sollten Sie beim Smart Home Lichtschalter nachrüsten beachten.

Möchten Sie Ihr Smart Home mit smarten Schaltern nachrüsten, sollten Sie dabei Grundlegendes beachten. Zunächst sollten Sie wissen, wie sich die Gira Schalter vom Elektroinstallateur in das Smart Home integrieren lassen: Besitzen Sie KNX, benötigen auch die Schalter entsprechende Anschlussmöglichkeiten für das KNX Kabel. Im besten Fall haben Sie bereits bei der Planung des KNX entsprechende Leitungen legen lassen, um das spätere Nachrüsten von Schaltern zu ermöglichen.

Weniger Aufwand beim Nachrüsten haben Sie im Gira eNet SMART HOME, da hier die Datenübertragung kabellos stattfindet. Achten Sie darauf, dass die nachzurüstenden Schalter über eine entsprechen Funk-Technik verfügen, um mit dem System vernetzt werden zu können.

Eine Alternative zu beiden Systemen stellt das Gira System 3000 dar. Es lässt sich mit nur wenig Aufwand nachrüsten und umfasst verschiedene Arten von Schaltern. Mehr darüber erfahren Sie im Folgenden.

Für die Installation von KNX Schaltern sind verlegte KNX Kabel in der Wand Voraussetzung.

Überlegen Sie sich auch, wie viele Funktionen Sie mit einem Smart Home Schalter steuern möchten und in welchen Bereichen Ihres Zuhauses. Wollen Sie z. B. lediglich das Flurlicht schalten oder möchten Sie auch Ihre Jalousie und Heizung mit Schaltern verbinden? Je nach Umfang Ihres Vorhabens sind die unterschiedlichen Schaltervarianten von Gira mit einer, zwei oder mehreren frei belegbaren Tasten ausgestattet.

Gira Smart Home Broschüre: Weitere Informationen über die Bedienelemente im Gira System 3000, KNX und Gira eNet SMART HOME erhalten Sie in unserer Broschüre. Hier zur Broschüre gelangen.

Smart Home Lichtschalter nachrüsten im Gira System 3000.

Eine Alternative zu KNX und eNet stellt das Gira System 3000 dar, das die Nachrüstung eines Smart Home mit geringem Aufwand ermöglicht. Für die Steuerung von Licht, Jalousie und Heizung stehen entsprechende Smart Home Schalter zur Verfügung, die Sie zudem per Bluetooth bedienen können.

Die Nachrüstung erfolgt dabei durch den Austausch der Unterputz-Einsätze mit dem Gira System 3000. Anschließend kann ein beliebiger Aufsatz aufgesteckt werden.

Die Gira System 3000 Aufsätze im Überblick:

In folgender Grafik erhalten Sie einen Eindruck von den Aufsätzen für das Gira System 3000. Diese soll Ihnen dabei helfen, den passenden Aufsatz für Ihre Ansprüche zu finden.

Gira System 3000 Aufsätze im direkten Vergleich.

Material und Design der smarten Schalter von Gira.

Das Gira Schalterprogramm zeichnet sich durch hochwertige Materialien und exklusive Designs aus. Selbstverständlich profitieren auch die smarten Schalter für KNX, eNet und Gira System 3000 von dieser Vielfalt. Mit dem Gira System 55 kompatibel, können Sie die smarten Schalter mit folgenden sieben Designlinien kombinieren:

Diese Designlinien erhalten Sie in den folgenden, hochwertigen Materialien:

Überlegen Sie sich daher, welches Design und welches Material zu Ihrem Wohnstil passen. Natürlich haben Sie auch die Auswahl aus verschiedenen Farbvarianten, die je nach Designlinie variieren.

Tipp: Mit dem Gira Home Assistant können Sie sich Form und Farbe aller Designlinien Ruhe anschauen und direkt miteinander vergleichen. Hier klicken und zum Gira Home Assistant gelangen.

Gira Smart Home Lichtschalter zum Nachrüsten: Eine Übersicht.

Die Smart Home Schalter von Gira sind an die unterschiedlichen Anforderungen des vernetzten Zuhauses angepasst. Daher unterscheiden sich die verschiedenen Modelle in Hinblick auf Technik, Funktionsumfang und Design. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Eigenschaften der Gira Smart Home Lichtschalter für KNX und eNet.

Von schlicht bis ausgefallen: Schalter für das kabelgebundene Gira KNX.

Im Bereich KNX Smart Home bietet Gira verschiedene Schalter-Varianten für einfache als auch umfangreiche Zwecke an.

Die KNX Schalter von Gira im Überblick:

Sowohl der Gira KNX Taster als auch der Gira Tastsensor 3 lassen sich mit Rahmenvarianten aus dem Gira System 55 clever kombinieren, um verschiedene Effekte zu erzielen. Kombinieren Sie die Schalter z. B. mit der Rahmenvariante Gira E2 in Schwarz matt, wirken sie subtil auf der Wand. Soll der Schalter elegant erstrahlen, so greifen Sie am besten zu Gira Esprit Bronze (PVD).

Bevorzugen Sie hingegen ein extravagantes Design, dann wählen Sie den Gira Tastsensor 4. Für das elegante Erscheinungsbild sorgen hochwertige Materialien wie Glas, Edelstahl, Aluminium und mit Bronze (PVD) beschichtetes Aluminium. Ein stylischer Blickfang an der Wand ist Ihnen damit garantiert.

Für eine bestmögliche Übersicht sind alle KNX Schalter mit einer Status LED ausgestattet. Diese geben per einstellbaren Farben Auskunft darüber, ob die angeschlossenen Geräte ein- oder ausgeschaltet sind. Zusätzlich ist eine individuelle Beschriftung aller Schalter möglich.

Lichtschalter im Gira eNet SMART HOME nachrüsten.

Für das kabellose Gira eNet SMART HOME ist der Gira eNet Bedienaufsatz konzipiert. Das subtile Design erlaubt es Ihnen, den Smart Home Lichtschalter mit Ihrer bevorzugten Rahmenvariante aus dem Gira System 55 zu kombinieren und an Ihren Stil anzupassen.

Aufgrund der kabellosen Funktionsweise sind Sie bei der Positionierung des Schalters flexibel. Tauschen Sie entweder vorhandene Schalt- und Dimmaufsätze mit dem eNet Aufsatz aus oder lassen Sie ihn per Klebemontag frei auf der Wand montieren. Je nach Umfang Ihrer Geräte haben Sie die Wahl zwischen einem einfachen und zweifachen Bedienaufsatz.

Einfach praktisch: Der Gira eNet Bedienaufsatz als einfache Variante, um das Licht ein- und auszuschalten.

Die Eigenschaften der smarten Gira Schalter im Vergleich.

In der folgenden Übersicht sehen Sie, welche smarten Schalter für KNX und das Gira eNet SMART HOME geeignet sind. Außerdem soll Ihnen die Auflistung dabei helfen, den passenden Schalter für Ihre Ansprüche zu finden.

Gira Schalter für KNX und das Gira eNet SMART HOME im direkten Vergleich.

Smart Home Schalter: Mehr Bedienkomfort zum Nachrüsten.

Egal, ob Sie ein KNX, Gira eNet SMART HOME oder Gira System 3000 besitzen – für jedes System und jeden Anspruch bietet Gira die passende Schalter-Variante. Bedenken Sie bei der Planung, dass sich der Aufwand der nachträglichen Installation zwischen den Systemen unterscheidet: Während Sie beim Nachrüsten im eNet und Gira System 3000 sehr flexibel sind und das Anbringen der Schalter vergleichsweise einfach zu realisieren ist, setzen KNX Schalter verlegte KNX Kabel voraus.

Wenn Sie sich an den genannten Tipps orientieren und die Planung gemeinsam mit einem unserer Fachpartner durchführen, steht dem Nachrüsten Ihrer Smart Home Schalter nichts im Wege.

Ähnliche Themen