Kabel oder Funk? Smart Homes im Vergleich.

Kabel oder Funk? Smart Homes im Vergleich.

Den Begriff „Smart Home“ kennen wir alle. Aber wussten Sie, dass es je nach Art der Vernetzung unterschiedliche Systeme gibt? Unser Smart-Home-Vergleich zeigt, was kabelgebundene und funkbasierte Lösungen ausmacht – und welche davon am besten für Ihr Zuhause geeignet ist.

Der Start ins smarte Leben.

Smart Homes machen das Leben in vielerlei Hinsicht leichter: Eine moderne Alarmanlage kann Sie beispielsweise bei Gefahren über das Smartphone benachrichtigen. Oder Sie nutzen automatische Heizungssteuerung, um den Energieverbrauch zu senken. All das (und noch vieles mehr) funktioniert sowohl mit kabelgebundenen als auch funkbasierten Systemen.

Smart Homes machen das Leben in vielerlei Hinsicht leichter: Eine moderne Alarmanlage kann Sie beispielsweise bei Gefahren über das Smartphone benachrichtigen. Oder Sie nutzen automatische Heizungssteuerung, um den Energieverbrauch zu senken. All das (und noch vieles mehr) funktioniert sowohl mit kabelgebundenen als auch funkbasierten Systemen. 

Welche Lösung für Sie die richtige ist, hängt immer von Ihrer Wohnsituation und Ihren individuellen Anforderungen ab. Bevor Sie sich für ein System entscheiden, sollten Sie die Vorteile von beiden Optionen kennen. Als Starthilfe haben wir deshalb die wichtigsten Merkmale im direkten Vergleich zusammengefasst.

Smarthometyp übersicht Header Bild
Welcher Smart-Home-Typ sind Sie?

Sie möchten wissen, welches Smart Home am besten zu Ihnen passt? Machen Sie jetzt den Test!

Einfach ausprobieren

Kabelgebundenes Gira KNX System für maximalen Funktionsumfang.

KNX ist der internationale Standard für vernetzte Gebäudetechnik, mit der unter anderem Licht, Heizung oder Jalousie smart gesteuert werden. Dabei können Sie automatisierte Abläufe ganz einfach auf Ihren Alltag ausrichten:

KNX ist der internationale Standard für vernetzte Gebäudetechnik, mit der unter anderem Licht, Heizung oder Jalousie smart gesteuert werden. Dabei können Sie automatisierte Abläufe ganz einfach auf Ihren Alltag ausrichten: Schaltet sich am Nachmittag zum Beispiel die Heizung ein, herrscht abends die ideale Wohlfühltemperatur, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen. Der große Vorteil von kabelgebundenen KNX Systemen liegt darin, dass sich Geräte verschiedenster Hersteller im Smart Home miteinander verknüpfen lassen. So profitieren Sie von einer enormen Vielfalt an Funktionen.

Insbesondere IFTTT-Technologie (nach dem Prinzip: „If this, then that“) bietet zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Smart Home zu steuern. Und das nicht nur im Haus, sondern auch im Garten. In Kombination mit der Gira KNX Wetterstation Plus kann Ihr System sogar auf aktuelle Witterungsbedingungen reagieren: 

  • Scheint die Sonne, fahren automatisch die Jalousien herunter.  

  • Fängt es an zu regnen, schaltet sich die Bewässerungsanlage aus.  

Ein weiteres IFTTT-Szenario im KNX System wäre zum Beispiel, dass Ihr Wohnzimmerlicht gedimmt wird, sobald Sie den Fernseher einschalten. 

Neben ihrem Funktionsumfang überzeugen kabelgebundene KNX Smart Homes mit einer sehr stabilen und sicheren Datenübertragung. Im Vergleich zu WLAN-Netzwerken sind sie deutlich weniger anfällig für Störungen.   

Gira KNX System
Ein System für alle Funktionen – steuern Sie Ihr Smart Home mit Gira KNX.

Frühzeitige Planung bei KNX Installationen.

Um ein KNX System einzurichten, wird zusätzlich zur Stromleitung ein grünes Kabel benötigt. Dieses vernetzt alle KNX-fähigen Elemente in Ihrem Smart Home miteinander.

Um ein KNX System einzurichten, wird zusätzlich zur Stromleitung ein grünes Kabel benötigt. Dieses vernetzt alle KNX-fähigen Elemente in Ihrem Smart Home miteinander. Da das Kabel direkt in der Wand verlegt wird, eignen sich KNX Systeme vor allem bei Neubauten oder größeren Renovierungsmaßnahmen.  

Grundsätzlich ist eine Installation auch in Bestandsbauten machbar – dafür müssen allerdings die Wände erneut aufgestemmt werden. 

Gira G1
Volle Kontrolle über Ihr KNX System mit dem Gira G1 als intuitive Bedienzentrale.

Smarte Steuerung mit Gira KNX.

Hier finden Sie alle Optionen im Überblick.

Hier finden Sie alle Optionen im Überblick.

  1. Server: In Verbindung mit dem Gira X1 Miniserver können Sie Ihr KNX System zum Teil selbst konfigurieren und flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen. Alternativ gibt es den Gira HomeServer, der für besonders komplexe Szenarien am besten geeignet ist.  

  1. App: Ihre gesamte Haustechnik lässt sich ebenso bequem über die Gira Smart Home App steuern. Damit haben Sie Ihr Zuhause über Smartphone oder Tablet immer im Blick und können sich zudem auf einen sicheren Fernzugriff verlassen – dank verschlüsselter Verbindung über den Gira S1.  

  1. Bedienelemente: Der Gira G1 wird als zentrale Bedieneinheit an der Wand installiert und ermöglicht Ihnen die Steuerung sämtlicher Vorgänge im vernetzten Zuhause. Smarte Schalter wie der Gira Tastsensor 4 können als praktische Ergänzung dienen.  

  1. Sprachsteuerung: Binden Sie Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder den Google Assistant in Ihr KNX System ein und erhöhen Sie zum Beispiel die Raumtemperatur einfach auf Zuruf.  

Gira Tastsensor 4 weiss
Eleganz im KNX Smart Home: Der Gira Tastsensor 4 steuert beispielsweise das Licht.

Flexibel ohne Kabel: Funkbasierte Smart Homes.

Um ein KNX System zu installieren, müssen Sie normalerweise entsprechende Baumaßnahmen am Gebäude vornehmen. Bei kabellosen Alternativen kommen Sie hingegen ohne Renovierungsarbeiten aus – denn die Datenübertragung erfolgt hier via Funk. Deshalb eignen sich kabellose Systeme hervorragend zum Nachrüsten in Bestandsbauten.

Gira Header Home Assistant
Gira Home Assistant

Planen Sie Ihr Smart Home in weniger als zehn Minuten - inklusive Vermittlung zum Fachpartner.

Jetzt konfigurieren.

Ideal für den Smart-Home-Einstieg: Das Gira System 3000.

Auch mit dem Gira System 3000 ist das Nachrüsten denkbar einfach. Für die Installation wird lediglich der Schaltereinsatz ausgetauscht und der gewünschte Bedienaufsatz montiert. Und schon können Sie Jalousie, Licht und Heizung an Ihre täglichen Abläufe anpassen: manuell per Schalter, automatisch nach Zeitplänen oder per Bluetooth-App.

Auch mit dem Gira System 3000 ist das Nachrüsten denkbar einfach. Für die Installation wird lediglich der Schaltereinsatz ausgetauscht und der gewünschte Bedienaufsatz montiert. Und schon können Sie Jalousie, Licht und Heizung an Ihre täglichen Abläufe anpassen: manuell per Schalter, automatisch nach Zeitplänen oder per Bluetooth-App. Wer sein Zuhause ohne aufwändige Baumaßnahmen smart machen will, kann also am leichtesten mit Gira System 3000 einsteigen.

Um die einzelnen Funktionen zu steuern, können Sie zwischen fünf Arten von Bedienaufsätzen wählen – darunter beispielsweise der Gira System 3000 Touchaufsatz oder der Bedienaufsatz Bluetooth. Mit der Gira System 3000 Bluetooth App haben Sie zudem die Möglichkeit, Licht und Jalousie nach automatischen Zeitplänen zu steuern. Auf diese Weise können Sie Ihre Anwesenheit simulieren, wenn Sie länger außer Haus sind und so potenzielle Einbrecher abschrecken. 

B2C Website Gira E2 Gira Jalousie- und Schaltuhr Bluetooth Lichtsteuerung
Leicht bedienbar, wandelbar im Design: Der Gira System 3000 Schalteraufsatz zur Lichtsteuerung.

Gira KNX RF: Wenig Aufwand, hohe Flexibilität.

Bei dem kabellosen System Gira KNX RF (kurz für Radio Frequency) handelt es sich ebenfalls um ein KNX System, das jedoch ohne aufwändige Renovierungs- oder Baumaßnahmen installiert werden kann.

Bei dem kabellosen System Gira KNX RF (kurz für Radio Frequency) handelt es sich ebenfalls um ein KNX System, das jedoch ohne aufwändige Renovierungs- oder Baumaßnahmen installiert werden kann. Für die Einrichtung des KNX RF ist lediglich eine gewöhnliche 230-V-Installation für Steckdosen oder Lichtschalter in Ihrem Zuhause erforderlich. Da das System via Funk arbeitet, müssen keine Kabel verlegt oder Wände aufgestemmt werden. Das ermöglicht eine unkomplizierte Nachrüstung in Bestandsbauten – unter anderem auch Mietwohnungen. Die Unterputz-Einsätze des Gira System 3000 dienen dabei als Basis für das funkbasierte Gira KNX RF Smart Home.

KNX RF Bedienaufsatz
Funk statt Kabel: Mit KNX RF können Sie ein Smart Home flexibel nachrüsten.

Intuitive Steuerung für im kabellosen Smart Home.

Gira KNX RF bietet Ihnen – ähnlich wie das kabelgebundene KNX System – einen hohen Funktionsumfang und verschiedenste Konfigurationswege. Ob Zeitschaltpläne zur Lichtsteuerung oder IFTTT-Abläufe, die morgens die Kaffeemaschine und Heizung mit Ihrem Wecker verbinden: KNX RF macht’s möglich.

Gira KNX RF bietet Ihnen – ähnlich wie das kabelgebundene KNX System – einen hohen Funktionsumfang und verschiedenste Konfigurationswege. Ob Zeitschaltpläne zur Lichtsteuerung oder IFTTT-Abläufe, die morgens die Kaffeemaschine und Heizung mit Ihrem Wecker verbinden: KNX RF macht’s möglich. 

Im KNX RF System stehen Ihnen dieselben Bedienoptionen wie bei der klassischen KNX Variante zur Verfügung. Hinzu kommen weitere kabellose Bedienelemente wie der batteriebetriebene Gira KNX RF Tastsensor oder der mobile Gira KNX RF Handsender. Beide sind Teil des Gira System 55 und lassen sich daher mit zahlreichen Rahmendesigns aus den Gira Schalterprogrammen kombinieren – passend zu Ihrem Einrichtungsstil.

Gira Newsletter
Gira Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Produktneuheiten, Wohnideen, Zukunftstrends: Wir versorgen Sie mit spannenden Neuigkeiten. 

Jetzt abonnieren

Sicher vernetzt mit KNX Secure.

Für optimalen Schutz sorgt bei KNX Systemen (egal ob Kabel oder Funk) der Sicherheitsstandard KNX Secure. Dazu gehören Datenintegrität, Authentifizierung, Verschlüsselung und Datenaktualität. Mit dem Fernzugriffsmodul Gira S1 bleiben Ihre Daten auch dann geschützt, wenn Sie Ihr Smart Home per App von unterwegs steuern.

B2C Website Gira S1 Fernzugriff Reiheneinbaugerät
Mit dem Sicherheitsmodul Gira S1 bleiben Ihre persönlichen Daten geschützt.

Kabel oder Funk: Welches Smart Home passt zu Ihnen?

Auf die Frage, welches System Sie nun wählen sollen, gibt es keine pauschale Antwort. Die Entscheidung für oder gegen eine kabelgebundene Lösung hängt letztendlich von Ihren persönlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen ab. 

Auf die Frage, welches System Sie nun wählen sollen, gibt es keine pauschale Antwort. Die Entscheidung für oder gegen eine kabelgebundene Lösung hängt letztendlich von Ihren persönlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen ab. 

  • Sie sind Bauherr und stecken mitten in der Planungsphase für Ihr Eigenheim? Dann bietet sich ein kabelgebundenes KNX System mit maximalem Funktionsumfang an. 

  • Für Mieter und Hausbesitzer sind flexible Funklösungen wie das Gira System 3000 oder das Gira KNX RF System eine gute Wahl. Denn dafür müssen keine extra Kabel verlegt werden – und Sie sparen sich aufwändige Renovierungsarbeiten.

Ähnliche Themen