Was Sie brauchen, um eine Türsprechanlage nachzurüsten

Grundsätzlich setzt sich die Türkommunikation aus zwei Teilen zusammen: eine Außenstation und eine Wohnungsstation für den Innenbereich. In älteren Häusern sind moderne Anlagen mit hoher Video- und Audioqualität selten verbaut. Aber das lässt sich mit den passenden Produkten leicht ändern. Um eine Gegensprechanlage mit Türöffner, Türklingel und Kamera nachzurüsten, eignet sich eine modulare Lösung wie das Gira System 106. Die Besonderheit: Jedes Modul des Systems hat einheitliche Maße von 106,5 x 106,5 mm. So können Sie einzelne Komponenten wahlweise hochkant, horizontal oder quadratisch anordnen – je nachdem, welches Design Ihnen am besten gefällt und auf welcher Fläche die Anlage installiert wird.

Gira System 106: Die flexible Video-Türsprechanlage zum Nachrüsten

Der erste Eindruck zählt: Ihr Eingangsbereich sollte so gestaltet sein, dass Sie (und Ihre Gäste) sich direkt willkommen fühlen. Dafür sorgt das Gira System 106 mit seinem elegant-minimalistischen Design: Die flachen, glänzenden Metallplatten werten jede Hausfassade optisch auf. Als Alternative zur klassischen Aufputz-Installation gibt es außerdem die Unterputzvariante, die direkt in die Wand eingelassen wird. Auch in punkto Farbe und Material haben Sie verschiedene Optionen, wenn Sie eine Türklingel mit Kamera nachrüsten. Das Gira System 106 ist erhältlich in Edelstahl, Aluminium oder Verkehrsweiß.

system 106 unterputz
Als Unterputz-Variante wird das Gira System 106 direkt in die Hausfassade integriert. Quelle: Gira

Türsprechanlage nachträglich einbauen: Alle Optionen auf einen Blick

Natürlich darf neben der Optik die Funktionalität nicht zu kurz kommen. Um Ihre Türkommunikation optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, können Sie eine Vielzahl von Modulen kombinieren:

  • Das Gira Ruftastenmodul 106 ersetzt die klassische Klingel. Ihren Namen können Sie entweder per Laser in die Metalltasten gravieren oder von innen beleuchten lassen.

  • Im Gira Sprachmodul 106 ist ein hochwertiges Mikrofon verbaut. Hintergrundgeräusche werden automatisch unterdrückt, um eine bestmögliche Audio-Qualität sicherzustellen. Der Lautsprecher ist selbstverständlich wetterfest.

  • Das Gira Kameramodul 106 ist mit einer hohen Lichtempfindlichkeit, einem weitem Aufnahmewinkel und Gegenlichtkompensation ausgestattet. So sehen Sie auf dem Display Ihrer Wohnungsstation genau, was sich vor Ihrer Haustür abspielt. Geschützt wird die Türkamera zum Nachrüsten durch eine bruch- und kratzfeste Scheibe aus Schwarzglas.

  • Über das Gira Infomodul 106 können Sie (zusätzlich zu Ihrem Namen) weitere Angaben in Ihre Türsprechanlage integrieren – beispielsweise die Hausnummer oder ein Unternehmenslogo.

  • Das Gira Anzeigemodul 106 zeigt Ihren Besuchern mit verschiedenen Symbolen an, was gerade passiert – z. B. wann sie in die Anlage sprechen können oder wann sich die Tür öffnet.

Gira System 106, Farbe Aluminium, Kameramodul, Sprachmodul, Ruftastenmodul 4fach mit laserbeschrifteten Ruftasten
Alle Module im Gira System 106 haben einheitliche Maße und können flexibel kombiniert werden. Quelle: Gira

Gegensprechanlage smart nachrüsten: Von der Klingel bis zur App

Sie wohnen in einem Smart Home oder möchten Ihr Zuhause bald zu einem machen? Dann können Sie gleich Ihre Türkommunikation miteinbinden. Das Gira System 106 lässt sich über das Fernzugriffsmodul Gira S1 in KNX Netzwerke integrieren. Dadurch ist die Steuerung auf dem Touchdisplay des Gira G1 oder per Smartphone möglich, nachdem Sie eine Türklingel mit Kamera nachgerüstet haben. Mit der Gira TKS Mobil App (wobei TKS für „Türkommunikationssystem“ steht) können Sie Ihren Besuch selbst dann willkommen heißen, wenn Sie nicht zu Hause sind – und aus der Ferne die Außenbeleuchtung anschalten oder die Haustür öffnen. Dabei wird die Datenübertragung zwischen Ihrem Smartphone und dem TKS-IP-Gateway sicher verschlüsselt. Gleichzeitig schützt ein persönlicher PIN die Türöffnungsfunktion vor unbefugten Zugriffen.

Stilvoller Empfang bei jedem Wetter: Türstationen zum Nachrüsten

Für alle, die auch ohne smarte Technik auskommen, bietet die Gira Türstation eine solide Basis. Die Aufputz-Installation deckt alle essenziellen Funktionen ab:

  • Klingeltaste

  • Lautsprecher

  • Mikrofon

Die hinterlegten Namensschilder sind leicht austauschbar, ohne dass Sie dafür den Rahmen öffnen müssen. Bei Dunkelheit werden die Tasten durch LEDs – wahlweise in Blau oder Weiß – beleuchtet. Die nachrüstbare Türsprechanlage ist aus bruchsicheren, UV-resistenten und spritzwassergeschützten Materialien gefertigt, sodass ihr auch extreme Witterungsbedingungen nichts anhaben können. Eine robuste und langlebige Lösung für Türkommunikation mit Stil.