Nachhaltigkeit, Sicherheit und Energieeffizienz werden für das Wohnen von morgen immer wichtiger. Was die Gesellschaft bewegt, spiegeln auch die Trends der Light + Building Autumn Edition 2022 wider. Wir waren für Sie vor Ort und haben Ihnen die spannendsten Entwicklungen von der Fachmesse mitgebracht.

Design-Leuchten aus Holz und Filz, Smart Lighting für besseres Wohlbefinden, Smart-Home- und Sicherheitstechnik: Vom 01. bis 06. Oktober 2022 konnten sich Besucher/-innen der Messe Frankfurt bei über 1.500 Aussteller/-innen auf der größten internationalen Fachmesse für Licht und Gebäudetechnik über die neuesten Trends informieren. Präsentiert wurden dort in den vergangenen Tagen Produktinnovationen und die Designtrends 2023. Wir haben für Sie die wichtigsten Top-Themen der Light + Building Autumn Edition 2022 zusammengefasst. 

Light + Building 2022 Messe Lampen
Definitiv Einrichtungstrend 2023: Gedeckte Farben kombiniert mit ressourcenschonenden Materialien. Quelle: Anna Winterhoff
Light + Building 2022 Messe Tastsensor 4
Gira Tastsensor 4: Lichtsteuerung wird nicht nur immer intelligenter. Sie wird auch zum Design-Highlight an der Wand. Quelle: Anna Winterhoff

Design meets Nachhaltigkeit 

Die Light + Building Autumn Edition 2022 hat auch in diesem Jahr bewiesen: Die Lichtbranche ist Pionier für revolutionäre Designs im Technikbereich. Dominiert haben vor allem Designs aus ressourcenschonenden Materialien wie die vollständig aus Orangenschalen 3D-gedruckte Lampe „Ohmie“ des italienischen Unternehmens Krill Design. Beim Entwurf von Ohmie hat das Label auf Design, Materialeinsparung und vollständige Vermeidung von Produktionsabfällengeachtet. Das Material der Lampe ist vollständig kompostierbar und biologisch abbaubar. 

Ressourcenschonendem und umweltfreundlichem Design hat sich auch der Interior Designer Dirk van der Kooij verschrieben. Mit Hilfe eines selbstgebauten 3D-Druckers fertigt er aus alten CDs, DVDs und Elektrogeräten einzigartige Leuchtenobjekte. Darunter die satellitenähnliche Pendelleuchte Fresnel, deren konzentrisches Design an die Wellen erinnert, die ein Stein beim Eintauchen ins Wasser auslöst.   

Light + Building 2022 Messe Fresnel Lampe
Das durchsichtige Material der Leuchte Fresnel weist durch die industrielle Verarbeitung eine einzigartige Struktur auf. Quelle: Dirk van der Kooij
Light + Building 2022 Messe LZF Lamps Holz
Ebenfalls ein nachhaltiges Highlight: Der von Isidro Ferrer für LZF Lamps aus Holz entworfene Big Bird – eine meisterhafte Leistung der Holzkunst. Quelle: LZF Lamps

Digitalisierung und Effizienz auf der Light + Building 2022 

Licht ins Dunkel bringt die Light + Building aber nicht nur mit visionärem Leuchten-Design. In Halle 8 bis 12 drehte sich alles um die neuesten Entwicklungen im Bereich Gebäudetechnik mit Fokus auf die Automatisierung und Optimierung des Energiemanagements. Denn eine umfassende Vernetzung der Haustechnik, selbstlernende Systeme und künstliche Intelligenzen sollen uns zukünftig eine bedarfsorientierte Steuerung des Energiemanagements ermöglichen. Laut einer Statista Studie sind es vor allem die Hausbesitzer/-innen, die zukünftig von intelligenter Heiz- und Klimatechnik profitieren können.  

Daneben wurden spannende Smart-Home-Neuheiten gezeigt, die nicht nur zur Effizienz des Gebäudes beitragen oder den Wohnkomfort erhöhen, sondern sich auch als Design-Highlight stimmig in elegante Wohnwelten integrieren. Darunter das neue Gira KNX RF System. Die moderne Technologie ermöglicht es, Gira KNX Systeme ab sofort auch funkbasiert statt kabelgebunden zu installieren. So haben Sie noch mehr Freiheiten beim Nachrüsten in Bestandsbauten – für ein smartes und zukunftssicheres Zuhause. 

Sicherheit optimiert durch Konnektivität   

Seit einiger Zeit leben wir im Daueralarm. Corona, Kriege, Inflation. Diese Unsicherheiten führen dazu, dass wir uns nach mehr Sicherheit sehnen. Ob Zutrittsbeschränkungen, Videoüberwachung, Brand- oder Datenschutz, die Ansprüche an integrierte Sicherheitstechnik steigen im Gebäude der Zukunft. Smarte Videoüberwachung und intelligente Außenbeleuchtungssysteme zählen inzwischen zu den häufigsten Sicherheitsanwendungen – und das spiegelt auch die Messe wider.  

Mit Gira Keyless In Produkten können Sie zum Beispiel Türen zu Gebäuden und Räumen schlüssellos und sicher öffnen – entweder mit dem eigenen Fingerabdruck oder einem persönlichen Code. Sowohl die Gira Keyless In Codetastatur als auch der Gira Keyless In Fingerprint können als alleinstehendes Gerät oder innerhalb des Gira Türkommunikationssystems installiert werden.  

Beleuchtung zur Verbesserung des Wohlbefindens 

Ein weiterer Trend der Messe: Human Centric Lighting (HCL). HCL steht für ein Beleuchtungskonzept, das Menschen zu jeder Zeit das richtige Licht für die jeweilige Lebens- oder Arbeitssituation bereitstellt und sich nachhaltig positiv auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Menschen auswirkt. So präsentierte das Unternehmen Artemide beispielsweise eine zukunftsweisende Technologie „Integralis“. Sie bekämpft pathogene Mikroorganismen durch UV-Strahlung und desinfiziert so die Umgebung. Ganz nach dem Motto: „Licht an. Bakterien aus.“  
Dazu werden dem sichtbaren Licht violette Anteile zugefügt, die Bakterien, Pilze und Schimmel eindämmen und abtöten.  

Ein weiteres Highlight der diesjährigen Light + Building ist die Jungle Pendelleuchte von Flexxica. Sie bringt gemäß des Biophilic-Design-Trends Natur in Innenräume. Innenarchitekten nutzen das Konzept, um naturnahe Umgebungen in Wohnräumen, Büros, Schulen und Kindergärten zu gestalten – passend zu der jeweiligen Raumsituation. In Büros sorgen beispielsweise biodynamische Leuchten für Tageslicht-Atmosphäre, während Pflanzen selbst in der dunkelsten Ecke von innovativen Lichtrahmen beleuchtet werden und begrünte Innenwände Schadstoffe aus der Raumluft filtern. Farben und Oberflächen aus der Natur erzeugen zusätzlich eine natürliche Umgebung, schärfen die Sinne und fördern unsere Kreativität. 

Light + Building 2022 Messe Lampe Flexxica Jungle
Die Jungle Lampe von Flexxica vereint elegante Technik und Natur. Quelle: Flexxica